top of page
  • Team von Produktfotografie-Berlin

Welches Equipment braucht man für Produktfotografie? Ein Blick hinter die Kulissen

Produktfotografie ist eine Kunst, die von gutem Equipment, Know-how und Kreativität getragen wird. Wenn Sie professionelle Produktbilder erstellen möchten, stehen Sie vor der Frage: "Welches Equipment braucht man für Produktfotografie?" In diesem Artikel werfen wir einen Blick auf das notwendige Equipment und den Aufwand, der oft dahintersteckt.

 

Kamera und Objektive

Der wichtigste Bestandteil der Produktfotografie ist die Kamera. Eine hochwertige DSLR- oder spiegellose Kamera ist von entscheidender Bedeutung. In der Regel kostet eine ausreichend professionelle Kamera mindestens 2.000 bis 3.000€. Sie ermöglicht die Feinabstimmung von Einstellungen wie Belichtungszeit, Blende und ISO, um die besten Bilder zu erzielen. Neben der Kamera sind verschiedene Objektive notwendig, um unterschiedliche Blickwinkel und Effekte zu erzielen. Beispielsweise können Makro-Objektive oder spezielle Linsen wie die Laowa Probe Lens, die ca. 3.000€ kosten kann, für Nahaufnahmen und kreative Effekte erforderlich sein.


Beleuchtung

Die richtige Beleuchtung ist entscheidend für die Produktfotografie. Mehrere Lichtquellen, wie Studioblitze, Softboxen oder Dauerlichter, werden verwendet, um das Produkt gleichmäßig und schattenfrei auszuleuchten. Die Anpassung der Lichtintensität und -richtung spielt eine wichtige Rolle bei der Erzielung der gewünschten Ergebnisse.


Raum und Hintergrund

Ein speziell eingerichteter Raum oder ein Studio ist ideal, um eine professionelle Umgebung für die Produktfotografie zu schaffen. Ein neutraler Hintergrund oder spezielle Hintergrundtücher sind notwendig, um das Produkt in den Fokus zu rücken. Die Raumgestaltung sollte auch die Lichtkontrolle berücksichtigen.


Requisiten und Zubehör

Zusätzliches Zubehör wie Reflektoren, Diffusoren und Stativsysteme sind entscheidend, um die Produktfotografie zu unterstützen. Requisiten wie Stative, Halterungen und spezielle Produktständer können erforderlich sein, um Produkte in der gewünschten Position zu halten.


Hard- und Software für die Nachbearbeitung

Die Aufnahme von Rohbildern ist nur der Anfang des Prozesses. Professionelle Bildbearbeitungssoftware wie Adobe Photoshop oder Lightroom ist oft notwendig, um die Aufnahmen zu bearbeiten, Farben anzupassen und das endgültige Bild zu optimieren.

 

Gesamtaufwand

Der Gesamtaufwand für professionelle Produktfotografie kann schnell steigen. Die Kosten für Kamera, Objektive, Beleuchtung, Raum und Zubehör summieren sich oft auf 10.000€ oder mehr, ohne die Personalkosten zu berücksichtigen!

Deshalb ziehen viele Unternehmen in Betracht, externe Partner für ihre Produktfotografie zu engagieren. Diese spezialisierten Fotografen verfügen nicht nur über das erforderliche Equipment, sondern auch über das Fachwissen, um hochwertige Produktbilder zu erstellen.

In einem anderen Blogbeitrag erläutern wir, wie Sie solche externen Partner für die Produktfotografie finden und klassifizieren können. Mehr dazu können Sie hier erfahren.


Die Auswahl des richtigen Equipment und die Zusammenarbeit mit Fachleuten sind der Schlüssel zu beeindruckenden Produktbildern, die Ihre Produkte optimal präsentieren.

Kommentare


bottom of page